Menü

Krankenversicherungspflicht oder freiwillig versichert?

Die Beiträge zur Sozialversicherung sowie die Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung richten sich bei Arbeitnehmern nach der Höhe Ihres Bruttoeinkommens.

Versicherungspflicht bei Arbeitnehmern: Bis zu einer Einkommensgrenze von 57.600,– € jährlich sind Arbeitnehmer versicherungspflichtig. Diese Einkommensgrenze wird jährlich der allgemeinen Einkommensentwicklung angepasst und neu ermittelt.
Arbeitnehmer sind somit versicherungsfrei, wenn ihr regelmäßiges Jahresarbeitsentgelt die Jahresarbeitsentgeltgrenze von derzeit 57.600,- € übersteigt
Geringverdienergrenze bei Auszubildenden:
Bei Auszubildenden mit einem Brutto-Arbeitsentgelt von nicht mehr als 325,- € trägt der Arbeitgeber die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung alleine.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ihre Dialogkasse