Menü

Barrierefreiheit

Internetseite ohne Barrieren

Eine technische Gestaltung, die einem Menschen mit körperlichen Einschränkungen den Zugang zur Internetseite erschwert oder gar verwehrt, nennt man Barriere. Als Barriere gilt zum Beispiel ein zu niedriger Farbkontrast sowie Bilder ohne Beschreibungstext aber auch Internetseiten, die nicht per Pfeiltasten bedient werden können und/oder keine klare Strukturierung haben.

Damit unsere Homepage für alle Menschen zugänglich ist, versuchen wir Barrieren zu vermeiden. Dies geschieht unter Berücksichtigung der Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz (Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung - BITV 2.0) im Einklang mit der Bayerischen Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung (BayBITV).

Einige Texte stehen bereits in leichter Sprache zur Verfügung. Das bedeutet die Texte wurden in einfache, kurze Sätzen umformuliert.
Weitere Verbesserungen der Barrierefreiheit, werden im Rahmen des nächsten Neustarts mit der technischen Überarbeitung unserer Internetseiten stattfinden.

Herzlich Willkommen

Sie sind auf der Internet-Seite der Betriebs-Kranken-Kasse „BKK Faber-Castell & Partner“. Unsere Internet-Seite heißt www.bkk-faber-castell.de.
Sie können die Internet-Seiten der BKK Faber-Castell & Partner auch auf dem Handy ansehen. Oder auf einem Tablet-Computer.
Wir möchten, dass Sie sich hier gut zurecht finden. Dafür gibt es Hilfen.

Leichte Sprache

Ein paar wichtige Fragen haben wir für Sie in leichter, besonders verständlicher Sprache, formuliert.

Die BKK Faber-Castell & Partner ist eine Kranken-Kasse.

Eine Kranken-Kasse ist eine Versicherung.

Die Kunden der Kranken-Kasse nennt man Mitglieder.

Die Mitglieder bezahlen Geld an die Kranken-Kasse.

Das Geld nennt man Beitrag.

Vom Beitrag werden Rechnungen bezahlt.

Wir helfen unseren Mitgliedern:

  • wenn sie krank sind
  • wenn sie Pflege brauchen
  • wenn sie gesund bleiben möchten

Wir bezahlen für:

  • Arzt
  • Zahnarzt
  • Krankenhaus
  • Medikamente
  • Pflege
  • Vorsorge

Was genau die BKK Faber-Castell & Partner bezahlt steht in Gesetzen.

Jedes Mitglied bekommt eine Versicherten-Karte.

Die Karte brauch Sie wenn Sie:

  • einen Termin beim Arzt haben
  • einen Termin beim Zahnarzt haben
  • ins Krankenhaus müssen

Ihren Arzt können Sie sich selber aussuchen.

Der Arzt muss einen Vertrag mit der gesetzlichen Kranken-Kasse haben.

Viele Menschen müssen sich bei einer Kranken-Kasse versichern.

Das sagt das Gesetz in Deutschland.

Sie können Mitglied einer Krankenkasse werden, wenn Sie:

  • in einer Firma arbeiten
  • eine Ausbildung machen
  • eine Studium machen
  • Eine Rente bekommen

Bei der BKK Faber-Castell & Partner können sich alle Menschen versichern , die in Bayern arbeiten oder wohnen.

Dafür müssen Sie einen Aufnahme-Antrag ausfüllen. Sie können den Antrag in einer Geschäftsstelle ausfüllen. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne.

Für Hilfe rufen Sie uns einfach an Tel.:  09921 9602-444

Auch Ihre Kinder und Ehe-Partner können sich versichern.

Ihre Kinder und Ihr Ehe-Partner zahlen keine Beiträge.

Bei der BKK Faber-Castell & Partner arbeiten über  120 Menschen.

Sie arbeiten in Büros. Sie Beantworten dort alle Ihre Fragen.

Die Leitung einer Kranken-Kasse nennt man Vorstand.

Der Vorstand der BKK Faber-Castell & Partner heißt Christian Pröbster.

Stellvertreterin ist Herta Ullmann.

Es gibt auch einen Verwaltungsrat. Dieser wählt den Vorstand.

Verbessern der Ansicht:

Sie können die Schrift größer oder kleiner machen


Wenn die Schrift zu klein ist
Drücken Sie die Taste mit der Schrift Strg.
Halten Sie die Taste gedrückt und drücken Sie auch noch die Taste +.
Das können Sie auch öfter machen.
Dann sehen Sie die ganze Seite größer.

Wenn die Schrift zu groß ist
Drücken Sie die Taste mit der Schrift Strg.
Halten Sie die Taste gedrückt und drücken Sie auch noch die Taste -.
Das können Sie auch öfter machen.
Dann sehen Sie die ganze Seite kleiner.