Menü

Werden Sie Mitglied bei der BKK Faber-Castell & Partner

Wussten Sie schon? Ein Krankenkassenwechsel ist ganzjährig möglich.

1, 2, 3 ... So schnell sind Sie dabei!

Jetzt ganz einfach Online-Beitrittserklärung ausfüllen oder einen persönlichen BKK Kundenberater ansprechen und in Kürze alle Vorteile der BKK Faber-Castell & Partner genießen.

Ihr Ansprechpartner:

Sie benötigen Hilfe beim Ausfüllen der Onlinebeitrittserklärung
Herr Mathias Ertl
Herr Mathias Ertl Kundenberatung im Außendienst 09921 9602-249 09921 9602-269 Nachricht senden

Hier können Sie unseren Vorteilsrechner benutzen.

Gerne senden wir Ihnen Informationsmaterial über die BKK Faber-Castell & Partner zu. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.

Das Download-Center Ihrer BKK Faber-Castell & Partner bietet Versicherten Zugang zu vielen Servicevorteilen.
Unsere Beitrittserklärung (pdf, 353 kB), sowie eine Musterkündigung (pdf, 7,5 kB) finden Sie im Download-Center.

Gehen Sie wie folgt vor: 

  1. Beitrittserklärung der BKK Faber-Castell& Partner ausfüllen.
  2. Bisherige Krankenkasse kündigen.
  3. Kündigungsbestätigung Ihrer bisherigen Krankenkasse an uns senden.

Bitte beachten Sie:
Noch einfacher geht es, wenn Sie unser Online-Beitrittserklärung zum Kassenwechsel nutzen!

Für alle pflicht- und freiwillig Versicherten gelten einheitliche Kündigungsfristen, unabhängig von Einkommensgrenzen. Alle Versicherten sind nach einem Kassenwechsel grundsätzlich 18 Monate an ihre Kasse gebunden. Die Kündigungsfrist beträgt zwei Monate zum Monatsende. Beispiel: Kündigung bei der bisherigen Krankenkasse am 10. August zum 31. Oktober. Am 1. November beginnt die Mitgliedschaft bei der BKK Faber-Castell & Partner. Unter der Voraussetzung, dass wir frühzeitig eine Beitrittserklärung und die Kündigungsbestätigung Ihrer bisherigen Kasse erhalten. Übrigens: Nachdem Sie die Mitgliedschaft bei Ihrer bisherigen Kasse gekündigt haben, ist diese gesetzlich dazu verpflichtet Ihnen innerhalb von 14 Tagen eine Kündigungsbestätigung auszustellen.

Jedes Krankenkassenmitglied hat die Möglichkeit, die Krankenkasse zu wechseln, sobald diese einen Zusatzbeitrag erhebt oder erhöht. Dann besteht ein Sonderkündigungsrecht - es sei denn, die Krankenkasse erhebt keinen Zusatzbeitrag. Die Krankenkassen sind bei jeder Erhebung oder Erhöhung des Zusatzbeitrags verpflichtet, alle Mitglieder anzuschreiben und auf das Sonderkündigungsrecht hinzuweisen. Beim Sonderkündigungsrecht muss die Kündigung bis zum Ablauf des Monats erklärt werden, für den die Krankenkasse einen Zusatzbeitrag erstmals erhebt oder ihn erhöht. Die Kündigung wird zum Ablauf des übernächsten Kalendermonats wirksam. Bis dahin zahlt das Mitglied den einkommensabhängigen Zusatzbeitrag und kann dann in eine andere Krankenkasse wechseln.

Beispiel:
Einführung Zusatzbeitrag bei der bisherigen Kasse zum 1. Januar. Die Kündigung muss bis spätestens zum 31. Januar eingegangen sein.

SonderkündigungsrechtKündigung im Januar

 

Bindungsfrist bisherige Krankenkasse entfällt!BKK-Mitgliedschaft beginnt am 1. April
Tabelle nach links oder rechts schieben

Die gesetzliche Kündigungsfrist von 2 Monaten zum Monatsende ist auch beim Sonderkündigungsrecht einzuhalten. Das Sonderkündigungsrecht hebelt die 18 Monate Bindungsfrist aus.

Studenten:
Wer studiert, ist meist bis zum 25. Geburtstag beitragsfrei familienversichert. Nach Ende der Familienversicherung können Sie sich sofort bei der BKK Faber-Castell & Partner versichern. Dies bedeutet, es ist lediglich unsere Beitrittserklärung von Ihnen auszufüllen und an uns, spätestens 14 Tage nach Beginn der Beschäftigung, zu übermitteln.

Azubis/Berufseinsteiger:
Starten Sie erstmals ins Berufsleben, bzw. waren Sie unmittelbar vorher familienversichert? So können Sie ebenfalls Mitglied der BKK Faber-Castell & Partner werden. Auch hier ist lediglich unsere Beitrittserklärung von Ihnen auszufüllen und an uns, spätestens 14 Tage nach Beginn der Beschäftigung, zu übermitteln.